Ohne Werbung geht nichts- dieser Platz ist für Sie reserviert

Hier können Sie exclusiv Ihre Werbung buchen More »

Ohne Werbung geht nichts- dieser Platz ist für Sie reserviert

Hier können Sie exclusiv Ihre Werbung buchen More »

Ohne Werbung geht nichts- dieser Platz ist für Sie reserviert

Hier können Sie exclusiv Ihre Werbung buchen More »

Ohne Werbung geht nichts- dieser Platz ist für Sie reserviert

Hier können Sie exclusiv Ihre Werbung buchen More »

Ohne Werbung geht nichts- dieser Platz ist für Sie reserviert

Hier können Sie exclusiv Ihre Werbung buchen More »

 

BMW X6: Charakterstarker Kraftsportler

Steht ab Dezember in Deutschland am Start: die neue Version des Crossover BMW X6.

Steht ab Dezember in Deutschland am Start: die neue Version des Crossover BMW X6.
Foto: dmd/BMW

Anzeige:

Die überarbeitete Version des Crossover gibt sich sportlicher und sparsamer

(dmd). Off-Road BMW-Fans können sich dieses Jahr ein besonderes Weihnachtsgeschenk gönnen. Ab dem 6. Dezember steht die zweite Generation des BMW X6 bei den Händlern. Sie ist sportlicher und sparsamer zugleich. Die Preisspanne variiert zwischen 65.650 und 87.300 Euro.

Eines ist klar: Auch die neu überarbeitete Version des wuchtigen Crossovers ist kein Auto für introvertierte Menschen. Vom Heck bis zur Spitze misst der 2,17 Tonnen schwere SUV 4,90 Meter. Breit ist er 1,90 Meter. Selbstbewusst blicken die Scheinwerfer nach vorn. Die dynamisch abfallende Dachlinie endet in einem immer noch massigen Hinterteil mit neu gestylten LED-Rückstrahlern. Die Linienführung lehnt sich eng an den BMW X5 an – mit dem er auch technisch identisch ist -, strahlt jedoch optisch deutlich mehr Kraft und Durchsetzungsvermögen aus.

Und das nicht ohne Grund. Der Crossover wird mit drei Motoren ausgeliefert: ein Diesel mit 258 PS sowie zwei Benziner mit 381 bzw. 450 PS. Diese Auswahl richtet sich an die Ungeduldigen, die sich den X6 tatsächlich noch unter den Weihnachtsbaum stellen möchten. Wer etwas mehr Geduld aufbringt und bis zum Frühjahr 2015 wartet, hat noch mehr Wahl. Dann wird das Modellprogramm um zwei weitere Motoren mit 306 bzw. 313 PS ergänzt.

Der Durchschnittsverbrauch soll sich laut den Herstellern im Vergleich zum Vorgängermodell um 22 Prozent reduziert haben und beträgt nun zwischen 6 und 9,7 Litern pro 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß beträgt 157-225 Gramm pro Kilometer. Das Serienpaket umfasst unter anderem Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine automatische Heckklappenbetätigung, das 8-Gang-Spectronic Sport Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad, automatisch abblendende Innenspiegel, das Sicherheitspaket Driving Assistant sowie eine Lederausstattung. Der Gepäckraum lässt sich durch die umklappbaren Hintersitze von 580 Liter im Normalzustand auf 1.525 Liter erhöhen.

m4s0n501